Waldwochen in der Kita // Picknicktage in der Krippe

In der Zeit vom 14.6.-25.6.2021 fanden bei uns die Waldwochen statt.
Natürlich gruppengetrennt, sodass jede Gruppe eine Woche den Wald, mit seinen zahlreichen Facetten genießen, bestaunen, befühlen und bespielen konnte.
Gestartet wurde immer um 8.30h; der Bollerwagen war gepackt mit Dingen wie Absprerrband, Wasserkanister, Waldseife, Isomatten, Notfalltasche uvam. Die Kinder waren alle waldgerecht gekleidet; hatten Vesper, Trinkflasche, Sitzkissen sowie ein Handtuch in ihrem Rucksack.
Unterschiedliche Waldgebiete wurden im Voraus von den Erzieherinnen und den Kindern gemeinsam, unter Berücksichtigung verschiedener Kriterien, ausgesucht.
Als Begrüßung sammelten wir uns täglich auf dem „Waldsofa“ und begrüßten den Wald und die Tiere mit einem Lied.
Mit guter Laune und vielen Ideen eroberten die Kinder sehr schnell ihr Waldgebiet, bauten „Lägerle“, beobachteten kleine Tierchen, stellten Fragen zu verschiedenen Pflanzen und hatten einfach Spaß mit und in der Natur.
Frische Luft macht hungrig....... Das Pfeifensignal ruft zum Essen und lädt auf das Waldsofa ein.
Jeden Tag gab es verschieden Angebote, die mal mehr, mal weniger Kinder mit Interesse in Anspruch nahmen.
Dies waren: Naturwebrahmen, mit einem eigenen Waldbingo Gegenstände suchen, Waldkronen, Zauberstab aus umwickelten Stöckchen,
Rindendruck auf Papier ( Frottage), Baummeditation, Schatzsäckchen genäht, Tipis und Zwergenhäuser wurden gebaut, gesägt-gebohrt, Naturmobile entstanden und natürlich gab es verschieden Spiele rund um das Thema Wald.
Jeder Tag verging viel zu schnell. Gegen 12.15h begann der Abmarsch Richtung Kindi; dort wartete für unsere Ganztageskinder bereits das Mittagessen und die ersten Kinder wurden auch um 12.30h abgeholt.I
n der zweiten Woche spielte uns leider das schwüle und gewittrige Wetter immer wieder einen Streich, sodass wir an 2 Tagen früher als geplant den Wald verlassen mussten.
Für uns alle steht nach diesen 2 Wochen fest: wir gehen öfter in unseren Wald! Es gibt noch viel zu entdecken.
 
Bei unseren Kleinsten in der Krippe fanden 2 Picknicktage im Grünen statt. Gemeinsam marschierten sie auf eine frisch gemähte Wiese, breiteten ihre Picknickdecke aus und genossen erst einmal ihr Vesper. Anschließend entdeckten sie das Insektenhotel und die danebenstehende „Himmelsliege“. Müde ging es anschließend wieder in den Kindergarten; bei einigen war jetzt erst mal ein Schläfchen angesagt.
 

In den vergangen Wochen haben sich unsere Möttlinger Vorschulkinder mit einem sehr wichtigen Thema befasst.

Was mag ich und was mag ich nicht? Wie geht es mir? Welche Gefühle stecken in mir und was sagt mir mein Bauchgefühl? Was sind gute und schlechte Geheimnisse?

Auf spielerische, einfühlsame und kindgerechte Weise erfahren die Kinder, dass sie auf ihr Gefühl vertrauen können; dass ihr Körper ihnen gehört und dass sie NEIN sagen und Hilfe holen dürfen, wenn sie etwas alleine nicht schaffen. Die Handpuppe „Katze Kim“, sowie viele weitere Materialien aus einer großen Schatzkiste begleiten das gesamte Projekt.

Am Ende jeder Themenwoche kam die „Katze Kim“ und hat mit den Kindern zusammenfassend über das behandelte Thema gesprochen. Wir haben Lieder zum Thema gesungen, gebastelt und Rollenspiele durchgeführt.

Zum Abschluss bekam jedes Kind die wohlverdiente Urkunde überreicht.

Das „Echte Schätze“-Projekt soll die Kinder sensibel und stark machen gegen übergriffigem Verhalten, Gewalt und Missbrauch.

 

Freispiel in der Krippe!

Auch die „Kleinsten“ im Kindergarten kommen mit Upcycling in Berührung.

Zurzeit sind die großen Kartons in der Krippe sehr begehrt und das ganze Spielzeug wird zur Nebensache!

Da ist viel Platz für Kreativität und Vorstellungskraft, denn aus einem Karton wird im Handumdrehen: ein Haus, eine Wolfshöhle, ein Parkhaus, ein Flugzeug, ein Schiff,ein Versteck und noch vieles mehr.

So viele fantastische Spielmöglichkeiten mit einfachen Kartons!

 

„Wo bin ich?“, ertönt es leise aus einem der Kartons.

 

 

In den vergangenen Jahrzehnten beteiligten sich die Kinder des Kindergartens auf unterschiedlichste Art und Weise am Erntedankgottesdienst in der Kirche. In diesem Jahr feierten wir, wie alle Feste, auch das Erntedankfest etwas anders.

Mit Liedern, Spielen und Geschichten beschäftigten wir uns mit dem Thema Obst, Gemüse, Ernte und wie dankbar wir für all das sein können. In Liedern und Gebeten dankten wir Gott für die reichliche Ernte.

Trotz der schwierigen Situation wollten wir etwas zum Gottesdienst beitragen. Dafür brachten alle Kinder Erntegaben mit in den Kindergarten, welche wir in einem großen Bollerwagen sammelten. Den vollgefüllten Wagen stellten wir in die Kirche und hoffen, dass sich viele Menschen daran erfreuen werden.

Vielen Dank an alle Kinder und Eltern für die vielen Gaben.

 

 

 

 

Erneut erhalten wir die Auszeichnung „Sport-und bewegungsfreundliche Kita" vom Landkreis Calw.

evkitas moettlingen 4c rgb gross kita moettlingen

Evangelische
Kindertagesstätte
Möttlingen

Blumhardtstraße 5
75378 Bad Liebenzell

07052/3660

Ansprechperson
seeger

Cornelia Seeger

Leiterin der
Kindertagesstätte

 

07052/3660

Kirchengemeinde
ueu moettlingen

Matthias Maisenbacher

Pfarramtsvertretung während der Vakatur

Geistliche, religiöse Betreuung und Einbindung in das Kirchengemeindeleben in Möttlingen

 

07051/8088900